Retourgang entsperren

Schalter zum Entsperren des Retourganges

Man druchtrennt das hellblau-weiße Kabel vom oberen Stecker der CDI und legt das Ende, welches von der CDI kommt auf Massse. Das Ende, das in den Kabelbaum geht, wird isoliert. Damit ist der Retourgang dauerhaft entsperrt. Achtung:Fahrzeug fährt retour genau so schnell wie vorwärts!! (Aushttp://atlas-goes-peckfitz.de.tl/)Wesentlich eleganter ist die Lösung mit Wipp-Schalter und Wechsel-Relais, damit ist der Retourgang normal gedrosselt und bei Bedarf mit eingeschaltetem Wipp-Schalter entsperrt. Dazu habe ich das hellblau-weiße Kabel von der CDI durchtrennt und das Stück, das von der CDI kommt, auf den 30er des Relais' gelegt. Das Ende aus dem Kabelbaum auf 87a, damit ist das hellblau-weiße Kabel geschlossen. 87 leg ich auf Masse. Für den Steuerkreis einen + bei eingeschalteter Zündung anzapfen (z.B. Fernlicht Sicherung 3) und über den Schalter auf 86 legen, dann noch 85 auf Masse!

Drückt man den Schalter, schaltet der Steuerkreis den 30er auf 87 durch (87a ist dann leer), also auf Masse und der Retourgang ist enstsperrt. Schalte ich aus, ist 30 auf 87a geschaltet, also hellblau-weiß verbunden und der Retourgang gedrosselt.

Tipp: nach dem durchtrennen des hellblau-weißen Kabels gleich Männchen u. Weibchen Stecker aufklemmen (und dann mit weiteren Steckern zu Relais verkabeln) dann lässt sich der "Urzustand" problemlos wiederherstellen!

Schaltplan-Retourgang

Retour-1 Retour-2