Hydraulik

Der Foton 504 ist mit einer Regelhydraulik (Kraftheber) ausgestattet und hat einen einfach wirkenden, und zwei doppeltwirkende Hydraulikanschlüsse. Das ganze System funktioniert einwandfrei, doch hat es einige Zeit und Versuche gebraucht bis wir die Funktion und die Tücken der Bedienelemente kannten und kleine Mängel behoben waren!

Doppeltwirkende Anschlüsse:

Die beiden doppeltwirkenden Hydraulikanschlüsse sind paarweise senkrecht angebaut und funktionieren problemlos, die Bedienhebel sind logisch, den Anschlüssen entsprechend angeordnet!Wird an einem Anschlusspaar nur ein Schlauch angekoppelt kann dieser Anschluss auch „einfach wirkend“ verwendet werden!

Kraftheber:

910 kg Hubleistung 60 cm hinter dem Aufhängepunkt kann man so nicht mit anderen Traktoren vergleichen da diese die Hubleistung an der Ackerschiene angeben, aber ich schätze es könnten so etwa 1300kg sein....

50 PS-Traktoren anderer Marken haben eine Hubleistung von ca.1400 – 2200 kg!

Die Hubleistung war (bis jetzt) allemal ausreichend ! (für Siloballentransport, Holzrücken mit 4T – Seilwinde, div Eggen, Wiesenstriegel usw...)

Bedienhebel Anfangs liesen sich die Bedienhebel für den Kraftheber nur ruckartig betätigen somit konnte man nur sehr unpräzise heben od. senken! Habe die Klemmplatten und Gestänge der Betätigung abmontiert und den Grat an den halbrunden Längsnuten abgeschliffen, alles eingefettet und wieder montiert jetzt lassen sich die Hebel gleichmäßig bewegen, allerdings müssen die Flügelmuttern der Klemmschrauben eher streng eingestellt werden, da sonst die Hebel bei Erschütterungen nach unten wandern und die Hydraulik absengt!

Hydraulik undicht! Nach ca. 80 Betriebsstunden merkte ich dass an der Deckelverschraubung des Hydraulikgehäuses Öl austritt! Habe einfach eine Aludichtung untergelegt und die Schraube festgezogen, seither ist alles dicht!
Später war eine zeitaufwendige Abdichtung an Exzenterachsen der Bedinhebel notwendig, (genaueres: hier )
bei dieser Reperatur stellte ich fest dass die ganze Deckeldichtung sehr schlampig montiert war ( verwutzelt, eingerissen) hab die Dichtung gut eingefettet und richtig auf die Dichtflächen gelegt jetzt ist es auch ohne Aluscheibe dicht!

Undicht-1 Undicht-2

SchnellverschlussAchtung Schnellverschluß kann sich lösen! Beim Holzschleifen (Holzrücken) mit der Seilwinde, sind wir im Retourgang über einen Wulst aus Ästen u. Graspolster (...wird von den Holzblochen beim Winden oft mitgeschoben) gefahren und plötzlich ist die Hydraulik total ausgefallen und reagierete nicht mehr, die Hydraulikpumpe wurde sehr heiß! Wir glaubten dass ein größerer Schaden im Hydrauliksystem aufgetreten sei, suchten aber vorerst die Leitungen u. Anschlüsse auf undichte Stellen ab. Bald bemerkten wir dass der Schnellverschluss in der Vorlaufleitung von der Pumpe an der Unterseite des Traktors gelöst war. (Wahrscheinlich hat ein Ast die Hülse des Verschlusses nach vor geschoben) Nach dem zusammenstecken des Verschlusses funktionierte dei Hydraulik wieder klaglos und dei Pumpe kühlte rasch auf Betriebstemeratur ab!

Achtung: bei so einem Vorfall sofort den Motor abstellen! - die Hydraulikpumpe wird direkt vom Motor angetrieben und die Vorlaufleitung ist bei gelösten Verschluss abgepfropft, somit muß bei laufenden Motor entweder der Antrieb brechen, die Pumpe vereiben od. die Leitung platzen!

Ein Schutzbügel für den Schnellverschluß ist schon angedacht...vielleicht könnte man auch ein Überdruckventil am Pumpenanschluss anbringen???

 

Hydraulikfilter

Mann WP 920/80 Mann WP 920/80   

Bei Fotonhändler ist es mir nicht gelungen den richtigen Hydraulikölfilter aufzutreiben! Jetzt wurde mir von einem Foton 504 Besitzer mitgeteilt dass der Filter

Mann WP 920/80 passt! (siehe Foto)

Es gibt auch einen Filter der heißt W 920/80 dieser passt nicht. Der Filter WP 920/80 hat ein Ventil mit drin der im Falle des Verstopfens das Öl ungefiltert durchlässt.

Danke Hr. Benjamin

habe den Filter bestellt (Pkwteile.at) werde dann weiter berichten!

mann-wp-920-80-verpackungHydrauliköl und Filterwechsel!

Da ich bei einem Foton 504 mit Frontlader von Hydraulikptoblemen und Metalspäne im Hydrauliköl gehöhrt habe, wollte ich bei unserem Traktor zur Sicherheit Hydrauliköl und Filter wechseln! Es hat fast ein Jahr gedauert bis ich einen passenden Filter aufgetrieben habe (siehe oben).

Nach ca. 200 Betriebsstunden habe ich den Originalfilter abgeschraubt und das ganze Hydrauliköl (ca 18L) abgelassen, dann den Filter Mann WP920/80 aufgeschraubt und neues Öl aufgefüllt! Der Filter passt genau und alles funktioniert wie vorher!!

Am Originalöl u. Filter konnte ich keine "Verschleißspuren" oder Verschmutzungen feststellen und so glaube ich das diese "Investition" nicht notwendig gewesen wäre!

Am Filter ist ein Aufkleber (in englisch) angebracht wonach der Filter nach 125 Betriebsstunden "gewaschen" werden soll - dieser Filter ist sicher nicht zu waschen er kann nur getauscht werden!

Mein Tipp: den Filter eventuell nach ca 150 Betriebsstunden wechseln und das dabei ausgelauffene Öl (1-2 L.) mit Hydrauliköl HLP46 (HVLP 46) auffüllen!

Filter-1 Filter-2 Filter-3 Filter-4 Filter-5 Filter-6 Filter-7